Agenda
Sehenswürdigkeiten
Dorfplatz mit Brunnen und Schwibbogen

Der Dorfplatz mit dem Dorfbrunnen im Zentrum und den historischen Häusern in der Umgebung ist besonders sehenswert.

Der Schwibbogen (Haus Nr. 36) entstand als Wohnhauserwetierung über die Vordere Gasse hinaus. Er bildet sich dadurch ein kleiner Tunnel wodurch die Vordere Gasse führt.

Der achteckige Dorfbrunnen ist mit seinem Durchmesser von 565 cm und Inhalt von rund 18 m3 der grösste seiner Art im Kanton Basel-Landschaft. 1999/2000 wurde er nach alter Handwerkerkunst sorgfältig renoviert und am 01.06.2000 mit einem Brunnenfest eingeweiht.

 

Ruine Oedenburg
Foto (c) Heiner Grieder, Langenbruck

(Altschloss), Reste der im 12. Jahrhundert verlassenen Burganlage, die um 1580 schon die öde Burg genannt wurde.

Die Oedenburg ist ausgegraben und restauriert worden und ist nun ein schöner Aussichtspunkt und Picknickplatz mit Sicht auf das Eital, Tecknau und Gelterkinden.

 

 

Jungfernstein
Foto (c) Heiner Grieder, Langenbruck

Der Jungfernstein liegt unmittelbar vor der Oedenburg. Es handelt sich um eine tischähnliche mächtige Steinplatte, vielleicht ein keltisches Heiligtum. Er ist sagenumwoben. Man fragt sich, ob, wie und wer die Felsplatte angehoben hat und einen Stein dazwischen gelegt hat. 

 

 

Traugott-Meyer-Brunnen

Zum Gedenken an den Wenslinger Schriftsteller und Dichter Traugott Meyer (1895 - 1959). Vielen ist er besser bekannt unter seinem Pseudonym s'Bottebrächts Miggel.

Der Brunnen mit einem Platz zum Verweilen steht beim Schulhaus, in dem Traugott Meyer am 13. Mai 1895 geboren wurde.

 

Höhlen
Foto (c) Heiner Grieder, Langenbruck

Bruderloch
Das Bruderloch ist eine der längsten und schönsten Höhlen des Baselbiets. Die Höhle liegt am Wanderweg von Wenslingen ins Eital. Sie ist nur zum Teil ohne Gefahr zugänglich, daher ist es empfohlen für den oberen Teil einen höhlenkundigen Führer zu organisieren. Das Campieren bei der Höhle ist untersagt.

Tüfelschuchi
Die Tüfelschuchi ist wegen der Schlafstelle von Fledermäusen und zum Schutz der Höhle mit Eisengitter gesperrt. Der Besuch der Höhle ist unter Führung der Arbeitsgruppe für Speläologie möglich. Die zuständige Person ist:

Paul Pfister
Zielweg 259
4497 Rünenberg
Tel. Privat 061 981 51 91
Tel. Geschäft 061 975 99 10
E-Mail: paul.pfister(at)bl.ch

Bärenhöhle
Sie liegt unter der Wasserfluh und ist ebenfalls mit Eisengitter gesperrt. Erreichen kann man sie vom Tecknauer Scheibenstand her.

 

Dorfwägli
Foto (c) Heiner Grieder, Langenbruck

Der alte Dorfteil ist mit schönen Fusswegen durch die Baumgärten durchzogen. Die Fusswege sind zum Teil so alt wie das Dorf. Sie wurden von der Bevölkerung einersetis als Abkürzung innerhalb des Dorfes und andererseits als Zugang zu den abseits der Dorfstrassen und Gassen stehenden Häuser benutzt.
Die Weglein sind heute noch öffentlich benutzbar und auch signalisiert. Das folgende PDF-Dokument gibt einen Überblick darüber, wo sich die Dorfwägli befinden.

 

Dorfwägli Wenslingen (1.5 MB)

Kontakt
Gemeindeverwaltung Wenslingen
Hauptstrasse 165
CH - 4493 Wenslingen BL

Tel. 061 991 06 90
Fax 061 991 06 00

E-Mail: gemeinde(at)wenslingen.ch